Aktuelle Seite: Startseite

Die Festwoche zur Ersterwähnung Markkleebergs vor nunmehr 825 Jahren findet ab 04.07.2015 - mit Sommernachtsball - mit einem mit verschiedenen Programmpunkten bis zum 11.07.2015 statt.

Zusätzlich in den Rundgang am 11.07.2015 ab 18:00 Uhr wurde die Eröffnung des mit Unterstützung der Kultur- und Umweltstiftung der Sparkasse Leipzig neu gestalteten Regionalmuseums der Völkerschlacht 1813 im Torhaus in diesen Rundgang einbezogen.

Sie können den Flyer zum Sommernachtsball herunterladen.

 

Willkommen

Herzlich Willkommen auf den Seiten des Torhauses Markkleeberg!

Das Torhaus gehört zum Ensemble des ehemaligen Rittergutes Markkleeberg.

Während der Völkerschlacht bei Leipzig 1813 lag das damalige Schloss Markkleeberg im Zentrum der erbitterten Kämpfe um den nur wenige Meter entfernten Pleißeübergang.

Im Jahr 1998 öffnete der Förderverein „Historisches Torhaus zu Markkleeberg 1813" in den Räumlichkeiten ein kleines, aber anspruchsvolles Museum mit einer Ausstellung zu Markkleebergs Rolle in der Völkerschlacht, sowie der Geschichte des Torhauses von der Wasserburg bis heute.

Auf besonderes Interesse stößt bei den Besuchern die neueingerichtete Heimatstube, die Aufschluss über das damalige Leben auf dem Lande liefert.

Zwei Tonnengewölbe, Kaminzimmer (‚Rußküche') und Kaunitzstube sind zudem kulturelle Orte für Veranstaltungen, können aber auch für private Zwecke genutzt werden.

 

Regionalmuseum Völkerschlacht 1813 Torhaus Markkleeberg

In Vorbereitung auf die Veranstaltungen im Oktober 2014 zum Thema Jahrestag der Völkerschlacht sowie in Fortsetzung der Thematik „Österreich“ möchte der Förderverein „Historisches Torhaus zu Markkleeberg 1813“ e.V. das durch den Verein betriebene Regionalmuseum neu gestalten und das Geschehen im Oktober 1813 noch stärker auf die Region Markkleeberg fokussieren. Dabei soll die Rolle Österreichs weiterhin im Blickpunkt stehen. Zu diesem Zweck haben wir Ausstellungsstücke aus der Österreich-Ausstellung erwerben können, um damit diesem Anliegen noch stärker gerecht werden zu können.

Im Vordergrund soll dabei vor allem auch erkennbar werden, wie das Wirken der österreichischen Truppen im Raum Markkleeberg konkret erkennbar wird – wo welche Truppenteile mit welchen Zielen und Aufgabenstellungen gekämpft haben. Wer hat ihnen als Gegner auf napoleonischer Seite gegenüber gestanden, wie gestaltete sich das Zusammenwirken mit den Verbündeten – das sind einige Schwerpunkte, die u.a. im Blickpunkt stehen sollen.

Um das entsprechend umsetzen zu können, soll in den nächsten Wochen die Umgestaltung unseres Regionalmuseums erfolgen.

Nächste Veranstaltungen

04.07.15
Sommernachtsball
06.07.15
... aus Markkleebergs Vergangenheit
10.07.15
Randgang in Altmarkkleeberg

Landesgartenschau Markkleeberg 2019

Wir unterstützen die Bewerbung der Stadt Markkleeberg für die Landesgartenschau 2019!

Logo der Bewerbung der Landesgartenschau 2019

Museumsverbund

Vier der Völkerschlacht sich widmende Vereine gründeten im Februar 2014 unter dem Dach des Verbandes Jahrfeier Völkerschlacht bei Leipzig 1813 e.V. einen Museumsverbund. Wir freuen uns auf Ihren Besuch unter leipzig1813.com.

Den Programmflyer für das Jahr 2014 können Sie auch hier herunterladen.

Logo des Musemsverbunds